NEON #11/2013

cover-2011-13

Liebe Leserinnen und Leser,

Die NEON-Redaktion kommt aus dem Feiern gerade gar nicht mehr raus. Erst stießen wir in München auf den zehnten Geburtstag unseres Heftes an (in einem Club, der wenig später abgerissen werden sollte, es wurde also wild). Dann war schon Zeit für den traditionellen Oktoberfestausflug. Für einige Kollegen war es der erste Wiesnbesuch – jetzt sind auch sie echte Bayern.

Auf dem Oktoberfest begegnet man nicht nur Bierleichen, sondern auch vielen weinenden Menschen. Nirgends sonst benehmen sich Männer (und Frauen) so oft und so offensichtlich daneben. Unsere Redakteurin Meredith Haaf war in diesem Jahr ganz besonders an solchen Fremdgehdramen interessiert, recherchierte sie doch für die Titelgeschichte zum Thema Treue. Haaf sprach dafür nicht nur mit Menschen, die es bereuen, ihren Partner betrogen zu haben, sondern auch mit Paaren, die sich Sex mit anderen erlauben. Haafs Fazit zum Liebesaufregerthema Nummer eins: »Das Schwierigste und das Schönste in Beziehungen ist es doch, füreinander offen zu bleiben.«

Ein Liebesbetrug kann jedoch schon vor dem ersten Date beginnen. Unser Autor Tin Fischer hat eine Frau getroffen, die sich online in einen Mann verliebt und sich ihm monatelang anvertraut hatte – bis sie eines Tages merkte, dass seine Geschichten nicht stimmen können. Fischer fand den Schwindler in den USA: Es ist eine Wissenschaftlerin.

Das Internet und die Liebe: Auch unser Autor Christoph Henn wurde im Netz fündig. Er suchte ungetragene Brautkleider, die auf E-Bay angeboten wurden – und recherchierte die Geschichten dazu. Der NEON-Redakteur Max Ost traf unterdessen in Berlin einige der aktivsten NEON.de-User. Er sagt: »Die sind auch offline super!«

Während wir Geburtstag feierten, erlebten der Reporter Eric Chauvistré und der Fotograf Daniel Pilar in Kundus die letzten unruhigen Tage der Bundeswehr in Afghanistan. Die deutschen Soldaten verlassen das Land – und wir waren sehr froh, als auch unser Team wieder sicher zu Hause ankam.

Passt auf euch auf, Eure NEON-Redaktion

NEON Redaktion
NEON Redaktion Seit 2003 schreiben wir über alles, was junge Menschen interessiert.
Tags:

Alle Links zu dieser Ausgabe

praktikantentipps

»Eine Null zu viel«

Wann soll ich etwas im Meeting sagen, wie erobere ich einen Kollegen, ohne dass es alle mitbekommen und welche Rechte habe ich eigentlich als Praktikant? In der aktuellen NEON geben Redakteure und Experten Tipps, wie du beim Praktikum gut über die Runden kommst. Trotzdem passieren immer wieder peinliche Situationen. NEON-Redakteure beichten ihre peinlichsten, witzigsten und dämlichsten Geschichten. Viel Spaß! ...weiterlesen


treuefalle-blog

Geht doch fremd! Oder nicht?

Es ist so: Wer jemals in einer Beziehung war, es gerade ist oder noch vorhat in einer zu sein, muss sich mit der Frage beschäftigen, wie das eigentlich ist mit dem Fremdgehen. Schon alleine, weil es so oft passiert. Oder auch, weil man plötzlich und unverlangt Sex mit einer anderen will, oder weil es die Partnerin zu wollen scheint, oder weil der Partner offenbar schon dabei ist. ...weiterlesen


fernsehmanifest-blog

Unser Lagerfeuer

Der Fernseher galt lange als Lagerfeuer des Medienzeitalters, weil Sendungen wie »Dallas« oder »Wetten, dass…« den Großteil der Gesellschaft vor den Geräten versammelten, ihnen so gemeinsame Erfahrungen bescherten und ein Gesprächsthema für den nächsten Bürotag. ...weiterlesen


schulschwarm-blog

Wer war dein Schulschwarm?

Nie wieder ist man so verzweifelt verliebt wie in den Schulschwarm: Man schmachtet heimlich aus der Ferne, kriegt Herzrasen, wenn man zufällig mal nebeneinander im Bus sitzt und trägt wochenlang den Liebesbrief mit sich herum, weil man sich einfach nicht traut, ihn abzuschicken. Heute denkt man manchmal kopfschüttelnd daran zurück und fragt sich, was wohl aus dem eigenen Schwarm geworden ist. Und ob nicht heute, vielleicht, also womöglich doch noch was gehen könnte. Man ist doch jetzt viel cooler als früher! ...weiterlesen


fakes-erkennen-blog

Echte Liebe?

In der November-Ausgabe erzählt NEON die Geschichte von Victoria S., die sich im Netz in Kai verliebte, unzählige Stunden, Fotos und Texte mit ihm teilte, bis NEON aufdeckte, dass der Mann in Wahrheit eine Wissenschaftlerin aus Amerika ist. Eine unglaubliche Story. Und doch totaler Alltag. Für alle von uns. Was heißt schon Wahrheit im Web? Deshalb ist es wichtig, dass man lernt, Realität und Fake im Netz zu unterscheiden: 5 Tipps. ...weiterlesen


unbeschwert-blog

Unbeschwert

Nicht Frauen und Ausländer sind die wahren Opfer von Diskriminierung – sondern übergewichtige Menschen. Das sagt die Dicken-Lobbyistin Gisela Enders, die wir für die November-Ausgabe der NEON porträtiert haben. Dass es auch Alternativen zum Magerwahn gibt, hat die Autorin Annabel Dillig festgestellt, die für uns vor einiger Zeit in Tonga recherchierte. ...weiterlesen


us-brueder-blog

Das Leben des Anderen

Chris und Nick Capozziello haben eine identische DNA. Ihr Leben aber könnte unterschiedlicher nicht sein. Chris, 33 Jahre, ist Fotograf und das, was man viel zu oft und immer ohne groß nachzudenken »normal« nennt. Nick, ebenfalls 33 Jahre, hat keine Berufsausbildung machen können, er leidet seit seiner Geburt an Cerebralparese, einer dauerhaften Schädigung des Gehirns, die den Bewegungsapparat und die kognitiven Fähigkeiten stark beeinträchtigt. Oft bekommt Nick auch Krämpfe, die aus dem Nichts kommen und ihn zu Boden schmeißen. ...weiterlesen


migrantenaktivist-blog

Der Nichtbürger-Krieg

Im aktuellen Heft potraitieren wir Omid Moradian, einen iranischen Flüchtling, der als eine Art Vollzeitaktivist Proteste von Asylsuchenden organisiert. ...weiterlesen


teaser-easynest

Guten Morgen, Fremder!

Blind Dates sind ja so eine Sache. Schlimmer ist eigentlich nur: Die Übernachtung und das Frühstück für den folgenden und den übernächsten Morgen im Hotel sind vorher schon gebucht. Genau das habe ich erlebt – und in der aktuellen Ausgabe drüber geschrieben. ...weiterlesen