Der Weg ins Darknet

darknet

Das Darknet ist das Internet, vor dem unsere Eltern uns gewarnt haben. Wir zeigen, wie man reinkommt.

1. Wie geht’s rein?
Ein normaler Browser bringt dich im Darknet nicht weiter, er kann die komplizierten Adressen nicht verstehen. Also muss man ihn mit einem Stückchen Zusatzsoftware aufmotzen. Am einfachsten geht das mit dem Tor Browser Bundle, das man hier für alle gängigen Betriebssysteme runterladen kann. Entpacke die Datei und starte sie. Es öffnet sich das Kontrollpanel, auf dem ziemlich viele verwirrende Optionen zu sehen sind. Wichtig für den Darknet-Laien ist der Button „Tor starten“. Tue das. Das Programm lädt eine Liste aller verfügbarer Tor-Server und verbindet sich mit ihnen auf einer zufälligen Route. So lässt sich die Identität des Nutzer nicht mehr zurückverfolgen. Kleiner Nachteil: Durch die Verschlüsselung sinkt die Verbindungsgeschwindigkeit auf Vor-DSL-Zeiten.

2. Wo soll’s hingehen?

Das Interface des Tor-Browsers sieht dem von Firefox oder Chrome zwar ähnlich. Doch das Darknet ist nicht Google-Country. Und die Adressen sind ein wenig komplizierter als FACEBOOK.COM. Etwaige Vertipper werden nicht einfach korrigiert. Man muss also genau wissen, wo man hin will. Gute Anlaufstellen, die Neulingen Orientierung bieten, sind das sogenannte HiddenWiki (http://wikitjerrta4qgz4.onion/), oder die TorLinks (http://torlinkbgs6aabns.onion/). Bezahlt wird im Darknet beinahe ausschließlich mit den sogenannten Bitcoins – einer nur schwer zurückverfolgbaren Krypto-Währung. Um Bitcoins zu bekommen, muss man sich einfach auf einem der zahlreichen Marktplätze wie zum Beispiel bitcoin.de anmelden. Hier kann man dann das Krypto-Geld gegen Euros vom eigenen Konto tauschen. Allerdings unterliegt der Kurs ziemlich heftigen Schwankungen, deshalb lieber erst eine Weile beobachten, bevor man zuschlägt.

3. Und jetzt?
Tja, genau wie im Oberflächen-Web bleibt es natürlich jedem Nutzer selbst überlassen, was er im Darknet mit seiner Zeit anstellt. Ein bisschen Gras kaufen, mit den Anarchisten diskutieren, selbst zum Whistleblower werden und den Dreck am Stecken des eigenen Arbeitgebers öffentlich machen oder sich einfach nur von Link zu Link klicken und sich dabei arg konspirativ vorkommen. Wichtig ist: Eine aktuelle Antivirensoftware zu besitzen. Und selbstverständlich nie von einem Account mit Administratorenrechten ins Darknet gehen, weil sich sonst Viren und Trojaner wesentlich leichter Zugriff verschaffen können.


Magazintext: Netz der Finsternis

darknet_weapons
Unser Autor hat sich ins Darknet gewagt und einen Expeditionsbericht veröffentlicht – die ausführliche Reportage aus dem Dezember-Heft lest ihr hier.

 

Tags: , ,

  • Gibdoch nichtmeinnameein sagt:

    Hab gelesen jemand wil sehen wie menschen sterben?? Das geht ganz legal theync.co
    Viel spass

  • BrazzerFreakRadziu sagt:

    Ihr habt 0 Ahnung !!! xD

  • ... sagt:

    Ganz ehrlich was wollt ihr alle mit dark net…? Drogen kriegst man überall (Schlafmohn z.B darf man auf Amazon legal kaufen) und die Spinner die sich im Internet Ammoniakdünger kaufen sind ehrlich gesagt nicht die hellsten(…)

  • Lara sagt:

    Ihr seid alle hinrissig ohne leute ins Darkweb zu gehen die sich nicht damit auskennen. Ich will auch mal rein aber wie hier schon oft gesagt wird eine einfache antivirus software reicht nicht aus um Hacker die deinen PC innerhalb weniger als einer Minute zu hacken, dies zu erschweren. Der Tor-Browser wird genauso überwacht vom Staat wie alles andere auch. Kauf 1kg Düngermittel (Grundlage für eine kleine Bombe) und am nächsten Tag steht die Polzei vor deiner Tür. also denkt mal nicht durch 10-faches schützen finden die euch nicht. Entweder ihr holt euch hilfe und lasst von jemandem der Ahnung hat euere IP Verschlüsseln und verstecken oder ihr seid am Arsch.
    LG Lara (14J.)

  • Diddi sagt:

    .

  • Jeremy sagt:

    Junge. was ist mit euch falsch. Ich wollt ins dark net nur um zu sehen, wie Leute getötet werden?!? Das ist doch nicht normal. Gerade hab ich ein Kommentar gelesen, wonjemand einen SM aufruf gestartet und das bei einem Solchen Thema?!?!?. Das ist nicht mehr normal. Wenn ihr wirklich rein wollt, und ihr dann was macht die die Gerettet, seit ihr sowas von am arsch. Die ganzen Horrorgeschichten die man findet sind alle wahr. Sie wurden alle nachgewiesen. Sie wurden verfolgt, geschlagen, ausspioniert und noch viel mehr. Wenn ich mir die Geschichte anhör und dann nach Recherchiere, ist dass für mich der reinste Horror. Dazu kann ich nur eins sagen. BETRETEN AUF EIGENE GEFAHR

    PEACE OUT

  • Kusi sagt:

    Drogen substanzen

  • Anonymous sagt:

    Alter wtf…ich hab grad nach was geguckt und seh die seite und dann die komentare hahaha wie nice wasn los bei euch ey…dark net is ao böse und bli und 12 jahre und blub…alter…das ecjte leben is schlimmer…guckt doch nich ins internet guckt auf die strasse…12 jährige mit vodka…(ich hab selbst mit 12 vodka gesoffen und war voll der „coole checker“ aber ich seh ein das es dumm war) die von heute irgendwie nich…ich nehm drogen und saufe weil ich so bin is halt so aber wenn ich nen 12 jährigen sehe der das macht könnt ich denn und die eltern tot kloppen mittlerweile…ich bin 17 und darf mein 18. Geburtstag vielleicht im knast feiern und ihr regt euch über das fucking internet auf…tolle sache damit helft ihr mega
    #FuckofGrammatik

  • Horst sagt:

    Wenn ich so manchen Kommentar hier lese,komme ich immer mehr zur Überzeugung,das so der eine oder andere im Dark Net nichts zu suchen hat.

  • Udo sagt:

    Hier eine Anleitung ohne Hintergrundwissen zu veröffentlichen ist sehr unüberlegt und leichtfertig.

  • Maik sagt:

    Hallo, ich möchte gern eine Website ins Darknet stellen, leider bin ich bisher nicht viel schlauer geworden wie.
    Gibt es Anbieter welche dafür einen Server bereitstellen? Möchte ja nicht mein PC non-stop laufen lassen ;-)
    Wer kann mir einen Tipp geben?
    Vielen Dank

  • alex sagt:

    ich will coks bite

  • Paul sagt:

    Nur der TOR-Browser alleine reicht nicht, was viele aber nicht wissen …

  • werner auer sagt:

    suche sm begeisterte sie ihn paare gruppen bin extreme devot mache alles was gesetzlich erlaubt ist bin extrem sklave

  • Tom sagt:

    Normal

  • Leo sagt:

    Das DarkNet ist im grundlegenden illegal. Der Tor Browser und seine Funktionen nicht! Tor hilft dir nur dich leicht zu verschleiern. Der Tor Browser ist vo Mozilla und dementsprechen kann man auch die „normalen“ Seiten aufrufen, wie z.B Youtube etc.
    Wenn sich allerdings entscheidet die Onion Seiten aufzurufen bewegt man sich in eine Grau-Zone und da sollte man etwas mehr zur verschleierung tun als nur den Tor-Browser zu verwenden.

  • herbert sagt:

    ich melde mich an da es mich interessiert wie menschen getötet werden

  • Rex sagt:

    Hay Leute ich will auch ins Darknet kann mir da jemand bei helfen

  • jose sagt:

    wir wollen her rein

  • Underground Dog sagt:

    1. ) Das Interessante ist doch das nicht nur das Darknet von der Regierung überwacht wird sondern das Normale Internet auch, da gibt es von der Überwachung her keinen Unterschied.
    2. ) Diese Haben Speziell geschulte Mitarbeiter die sich im darknet praktisch unters Volk mischen und verdeckt ermitteln.
    3. ) Am Besten ist es im Darknet Foren oder Chat auf keine Fragen zu beantworten die einem Komisch vorkommen.
    4. ) Alle die Da Rein wollen ich wünsche Euch nur allen viel Glück und kommt Heil da wieder raus. Ok.

  • cooky sagt:

    ich bin schon surfen ohne mich eingrenzen zu lassen. wer könnte mir heldfenetwas älter, und doch unerfahren im netz und surfe mal hier mal da etwas rum. ich würde gerne mal einen blick dort rein werfen, einfach mal surfen ohne mich eingrenzen zu lassen. kannmir jemand dabei helfen? würd mich freuen.
    danke cooky

  • Jeff DWN sagt:

    I found some article here about darkmarket here

  • Ben sagt:

    Hallo, wer kann mir Tipps geben wie ich als Anfänger ins Darknet komme?

  • doe sagt:

    ja nett nur rennt da nix was ich brauch… sicher surfen aber dann seiten auch die seiten funken.. auch wenn sie unsicher sind.. ich mein wie soll ich meine Arbeit machen wenn diese Seiten nicht angezeigt werden weil halt dort wer spionieren könnte..für mich leider unbrauchbar.. habs grtade versucht zeit mir nichts an

  • Und TOR alleine genügd nicht.
    Man kann den Layer auslesen,ihr benötigt eine art DNS-leak-protection. Aber das wisst ihr ja nicht weil ihr ebenso nicht wisst das ihr Staatenlos gemacht wurdet von eurer eigenen Marionetten Regierung.Und ihr bezahlt das auch noch.Wegen solchen Idioten wie dieser Benedikt Reimann nehemen Sie uns als nächstes das Bargeld weg.Aber Mir soll es egal sein.Ich besitze etliche Bitcoins.

  • Ihr absoluten Vollidioten speziell gemeint ist der idiot Names Benedikt Reimann.
    Alles was Du schreibst ist absolut unwahr aber wahrscheinlich bekommst dafür noch Geld.
    Solche Mord oder Waffendeals sind von den Regierungen selbst erfunden bzw gelegt.
    Kümmert Euch mal lieber um Eure eigene Situartion ihr Staatenlosen deutschen.Ihr lebt in einem riesen KZ aber bemerkt es nicht.Ich bin Schweizer aber mag die deutschen aber wenn ich sowas hier sehe könnte ich abkotzen.

  • […] was wir daraus machen. Und bei weitem nicht die erschreckendsten – werfen Sie doch einmal einen Blick in die Kellergewölbe der elektronischen Hemisphären, Stichwort: Darknet. Homo homini lupus est, […]

  • Stefan busse sagt:

    Unterwäsche

  • Benedikt Reimann sagt:

    Also mal an alle, die Fragen „Ist es wahr, dass man einen Auftragsmörder engagieren kann“ JA kann man. Im Darknet ist ALLES möglich. Du kannst Drogen, Waffen, Sklaven, Kinder, Pornos (jeglicher Art) und noch vieles mehr kaufen. Man kann auf einer Seite Stremern zugucken, die gerade streamen wie sie jemanden vergewaltigen. Man kann Sexsklavinnen bestellen, denen man vorher operativ die Arme und Beine entfernt hat, damit sie sich nicht bewegen und wehren können. Das Darknet ist der Treffpunkt der Grausamkeit.

  • klap sagt:

    Also ins Deep-Web rein kommen ist nicht schwierig… Nur für Neulinge ( vor allem die mit Laptops oder Cam ) Klebt sie zu und seid vorsichtig. Postet Nichts in irgendwelchen Foren, wenn ihr eure IP Adresse nicht mehrfach verschleiert und verschlüsselt habt. Habt ihr dies nicht getan ist es für Hacker ein leichtes euren Computer innerhalb von 2 Minuten zu hacken und dann wissen sie auch wo ihr wohnt. Tut euch selber einen gefallen und seid vorsichtig.

    PS: Spreche aus Erfahrung! :D

  • Jaöp sagt:

    @Alina: angaschiren kannst du da niemanden, aber engagieren könntest du den ein odern anderen..

  • maria sagt:

    Ich will auch mal rein

  • Alina sagt:

    Ich und meine freundin wollten rein,aber stimmt das, dass man da auftragsmörder angaschiren kann?

  • Alex sagt:

    Wer Tor benutz wird von der NSA überwacht

  • Archer sagt:

    Das Darknet ist illegal … wenn ich das schon lese!

  • maria sagt:

    Haha ich Bin schon ziemlich oft dort gewesen und habe es ohne irgendwelche Browser geschafft es gibt da ein paar zwaar komplizierte, aber schnelle tricks ins darknet zu kommen

    Grüß maria (31J)

  • Alexandra sagt:

    Kommt man auch mit den Handy ins Deep Web rein? Falls ja welchen Tor Browser muss ich downloaden?

  • Nicolas sagt:

    Das Darknet ist nicht illegal. Man trift nur auf viele illegale Websites, weil diese im Darknet viel schwerer sind zu finden und so von den Behörden oftmals nicht gefunden werden.

  • blauerbob sagt:

    bist du kevin??
    warum kommt mann nicht mitt den normalen i-broswe nicht rein??? WEIL ES ILEGAL IST

  • Nina sagt:

    Ist es illegal im Darknet zu sein? Ich würde dort gerne mal gucken.

  • Alles

  • Marcel sagt:

    Hallo?

  • Hempe sagt:

    Sarron001: Mit der Rechtschreibung hast du selbst wohl noch einige Probleme.

  • Sho mi ur Pynis sagt:

    GetOnMyPimmel!! Wow hätte von mir sein können! Daumen hoch! Der Rest weiß sowieso alles besser!

  • Blanka U sagt:

    oh jaaaa, ach Maria, wie sprichst du mir doch aus der Seele! Wenn in jeder Ausgabe von NEON nur noch über die WHO, Geisteskranke, die Gefährlichkeit von Drogen und Leute die als Kind misshandelt wurden stehen, dann brauche ich SOFORT ein Abo. Jeden Monat neue Geschichten, das ist mir auch zu anstrengend.

  • Mike Unger u.s.47629 sagt:

    Leute als comment.
    es ist nicht möglich unsichtbar zu bleiben der host einer darknetwebsite könnte mit ein wenig geschick eure ip (wenn ihr pech habt) aus dem quellcode ziehen.
    und wenn euer torbrowser fürn arsch ist also werdet nicht zu mutig.
    LPKBY
    #fuckofrechtschreibung

  • Sarron001 sagt:

    Ich finde es immer wieder faszinierend, wieviele „Klugschnacker“ hier zwar ihr „Computerbild-Halbwissen“
    verbreiten, aber scheinbar von Begrifflichkeiten wie Rechtschreibung oder gar Interpunktion nie was gehört haben. Sind aber Gottseidank nicht alle. Aber an die, die ohne Punkt und Komma schreiben und die Groß-und Kleinschreibung nach dem Gießkannenprinzip in Ihrem Text verteilen, sei an dieser Stelle der Tipp gegeben: Lest mal ein Buch!

  • AK 47 sagt:

    Ihr könnt nicht nur Waffen kaufen sodnern gleich download. Ist der Ladebalken voll könnt ihr die Ak direkt aus dem Laufwerk ziehen, ist supergut und unkompliziert.
    Morgen kaufe ich mir ein Auto im Darknet und lade das gleich runter… deshalb muss ich jetzt den Computer in die Garage bringen.

  • Maria Sucked sagt:

    Und Maria unsere Welt ist wertlos geworden da erstens Menschen wie du nichts besseres zu tun haben als sich über sowas aufzuregen statt produktiv zu sein und zweitens nichts daran getan wird die Welt wieder ins Lot zu bringen von keinem, man versucht lediglich sie nicht komplett zu zerstören

  • Maria Sucked sagt:

    Ganz ehrlich, an die Leute die gesagt haben die sollen doch was über WHO schreiben oder bessere Informationen… dann geht auf deren Seite und heult hier nicht rum, warum lest ihr es dann ? Denkt ihr euer lächerlicher Kommentar wäre jetzt besser ? Mir hat diese Seite ein wenig geholfen also haben se ihren Job getan und ihr die rumheult habt nur 5sekunden meines Lebens mit dummen geflame verschwendet … spart es euch doch einfach beim nächsten mal…

  • Marcel sagt:

    Echt Killer

  • Fynn sagt:

    Killer

  • Testimonial sagt:

    tja ersteinmal schön schreien und vorverurteilen ohne tatsächliches Wissen – das ist heute echt der wichtigste Ansatz!
    Das Deep-Web ist ein einfach ein nur wenig offiziell kontrolierter Bereich des Internet – natürlich auch mit kriminellen Machenschaften – aber auch wichtig in Staaten in denen ansonsten Informationsaustausch total überwacht wird.

  • MNZ sagt:

    echt jetz ?!

  • MNZ sagt:

    dacht des is alles anonüm un jetz muss ich all meine privaten Angaben doch preiss geben?!

  • Martino sagt:

    Bringt lieber einmal wichtige Artikel raus was in der Welt wirklich passiert. Nicht so einen Schrott was einen verleitet, kriminell zu werden. Schönes Vorbild ;)

  • Maria sagt:

    Super stern neo . Ihr solltet besser berichten was drogen anrichten können u uber geisteskranke ..die als kind misshandelt wurden u später selbst Täter wurden ….oder über die WHO ..u was unser System vor hatt . Nahmlich chaos gewalt u krieg …u dazu sollen unsere werte zerstört werden ….u im darknet gibts keine werte nur kranke .

  • Maria sagt:

    Und das sind ja viele minderjährige hier ….in den Kommentaren ….hallo ! Genau so kranke sachen wie im darknet stehen …das ist doch nicht vorbildlich …wie kann man ne anleitung geben für drogen ..waffen ..mord ..kranker sex .. um sich das anzuschauen im net . Was für eine drecks welt leben wir leider …

  • Maria sagt:

    Finde es ekelhaft u krank ..hier menschen zu zeigen ..wie noch mehr gewalt verherrlicht wird . Armer Stern . WAS SOLLEN Die im darknet ? Ist unsere welt schon wertelos geworden

  • UnderworldDarkness sagt:

    Ich schaue grad mal die Unterweltaktien durch und Mannomann der Schwarzmarkt boomt

  • eb enich sagt:

    @Biber Marder…. -> Kontakt?

  • invisible sagt:

    Hallo zusammen ;)
    ich würde mir einfach nur wünschen hier jemanden zu finden der mir ab und an das eine oder andere besorgt.
    Wäre super wenn ich hier jemanden finde oder aber mir verständlich der Zugang ins Darknet erklärt wird ;)
    wünsche euch allen noch einen schönen Abend

  • unknown sagt:

    Also um es vorweg zu sagen, ich war noch nie im Darknet und habe wenig Erfahrung damit, da ivh eher durch stöbern auf diesen Artikel gestoßen bin. Könnte mir jetzt bitte noch einmal jemand den Unterchied zwischen Darknet und Deep Web erklären? Diese Begriffe werden einfach immer und immer wieder durcheinander gebracht.
    Um es jetzt mal auf den Punkt zu bringen… Wenn ihr Angst oder keine Erfahrung mit Deep Web/ Darknet hat, lasst doch einfach die Finger davon. Ein großer Teil dieser Leute sind oftmals zwölfjährige, die später damit angeben, wie sie ‚voll Gangster im darknet waren‘.
    Ich persönlich war noch nie im Darknet, hab auch nicht vor das mal zu besuchen.
    Ist jedem selbst überlassen.

  • JaJa Welt....schön das Du weist wo`hhss lang geht! sagt:

    Sogar der BND lacht sich über euch Amateure schrott :)))))))))))))) erlaube ich Mir ……… Kuss Alte Haudegen ,)…….,

    https://www.youtube.com/watch?v=7gH9ZT6GY0Y

  • JaJa Welt....schön das Du weist wo`hhss lang geht! sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=SB1lH99Ls8o

  • JaJa Welt....schön das Du weist wo`hhss lang geht! sagt:

    ahum äh hab ne individulle FREIE GEIST Meinung

  • mike sagt:

    cool

  • R.P.M. sagt:

    Um einen Tor Browser zu bekommen, reicht es, wenn man auf Chip.de sucht. Es ist in weiterer Folge auch ein super Zugangs-Tool, falls mal wieder was von der Regierung gesperrt ist.

  • albert sagt:

    lol

  • sChuelis sagt:

    Vorsicht Betrüger: Auf den von dem Verfasser des Artikels angegeben .onion Seiten 2 Links findet man wahrscheinlich nur Betrüger vor wie Easy Coin ist eine Betrugs Wallet zahlst Bitcoin ein kriegst in nicht mehr raus. Ich denke der Verfasser dieses Artikel ist selber ein Freund der Betrüger

  • unsichtbar sagt:

    habe versucht den Torbrowser runterzuladen, aber die Seite ist gesperrt oder existiert nicht mehr.
    Gibt es noch einen Weg ins Dark Net

  • secret sagt:

    hmmpf

  • W18 sagt:

    Kennt sich jemand mit dem Deep Web / Darknet inhaltlich besser aus und würde mir Informationen und Tipps geben?
    Danke im Voraus :)

  • GetOnMyPimmel sagt:

    Alle fragen wie man darein kommt …

    Echt hart dumm muss man sein …

    Ladet euch tor-browser runter und startet es der Rest ergibt sich teilweise von alleine ^^

  • unbekannt1111 sagt:

    @biber marder lass uns doch mal austauschen ;)

  • Biber Marder sagt:

    Ist schon echt interessant was man hier so alles liest,habe viel anzubieten,kann aber auch viel gebrauchen. Was geht Leute???

  • Unbekannt sagt:

    Das Tor-Netzwerk wird auch so schnell nicht abgeschalten, weil es erst 2013 einen offiziellen Preis erhielt, 2001-2006 von der USA betrieben wurde und auch heute noch zu 60% von der USA bezahlt wird

  • Ìm Darknet kann man manche Sachen machen.Die so nicht möglich sind.

  • unrealreality sagt:

    erstaunlich, wie viele Legastheniker sich in den kommentaren befinden ^^

    sehr amüsant finde ich vorallem die kommetare, die z.B: „wie hacke ich das darknet?“, „wie bekomme ich eine waffe ausm darknet?“ usw. beinhalten..

    eine Person mit gesundem Menschenverstand würde sich andere Wege überlegen, als sich zu erhoffen dass jemand die frage in den kommentaren beantworten würde

  • alex hd sagt:

    Wie komm ich ins deep web rein mit handy

  • sdf s d sagt:

    wie kommt man ins dark net ? wer was weiß schreibt mich in skype an Mvier_LP

  • Pixelkopp sagt:

    @Brechzwerg

    Das Internet ist wie ein Meer und mit deinem normalen Browser und google tauchst du mal grad ein paar Meter tief.
    Mit Tor geht es dann gleich eine ganze Ecke tiefer.

  • pxl_new sagt:

    jo leute. glay du hast recht

  • Clay sagt:

    Was sind dass hier für Kommentare ??? Nur weil man „Anonym“ Schein, muss man die „Sau“ Rauslassen oder was ? Peinliche welt, geht ins Darknet wenn ihr sowas rauslassen wollt ;)

    Lg

  • MPtg13 sagt:

    bin grad in berlin uim pc-kabinett und da spielt eine son scheis kinderspiel XD

  • Pxl_new sagt:

    ich liebe euch will euch abschleckern!!!!

  • Pxl_new sagt:

    das stimmt. alles nur……. hier!!!

  • Brechzwerg sagt:

    Ich bin etwas verwirrt, da ich in Büchern bereits von „Darknet“ gelesen hatte, allerdings, so muss ich zugeben, empfand ich das als reine Fiktion. Das es dies wirklich gibt, überrascht mich.

  • psittacus sagt:

    Nein. Das Darknet ansich ist nicht illegal. Wenn du dort illegal Filme runterlädst dann ist das illegal. Aber TOR bzw. das Darknet ist legal. Zumindest noch

  • ist es nicht ilegal wen man auf dieses dark net geht? ich will es ausprobiren aber hab angst das meine eltern das heraus krigen

  • Ich nehme immer ein Tor im Kreuzberger Hinterhof, da gibt es auch dunkle Gestalten und super Drogen zu fairen Preisen und das Beste: ich kann in Euro zahlen, eine vergleichsweise stabile Währung. Nach meinem Namen werd ich auch nie gefragt und einen Virus hab ich mir dort noch nie geholt. P.S. Wer braucht schon Waffen in Deutschland?

  • MTX sagt:

    Tolle Kommentare hier :)
    Erstmal sind Deep und Darkweb nicht das Selbe.
    Wenn ihr ins Darknet wollt dann macht es auf einer Linux Kernel basierenden Distribution denn für Linux gibt es wesentlich weniger Viren als auf Windows.
    Dann noch no Script im Browser anpassen und man ist (wenn man zusätzlich etwas gesunden Menschenverstand hat) relativ sicher.

    Das die Waffen im darknet überteuert sind finde ich nicht Etwa 600 euro für eine PPK ist in Ordnung.
    Nicht das ich eine kaufen würde ^^

  • Karl Arsch sagt:

    Weiss jemand wo ich im Darknet Hirn kaufen kann?

    Würde hier gerne ALLES davon verteilen!

  • youcanaskforit sagt:

    hi,entschuldigt,dass ich nicht jeden einzelnen kommentar lese..ahm,also der artikel ist wohl recht nichtssagend&beschreibt sicher nicht „das darknet“ sondern bloss so ein zwischending.
    wär recht interessant zu wissen, wie man sich in nen darknet reinhackt, um leute auszuspionieren.

    MFG

  • omaro sagt:

    Eure Pilzeboxen grassamen und so kriegt ihr auch auf azarius.com. Und klappt immer. Biss jetzt

  • T3ngu sagt:

    Sorry deine Traumblase zum Platzen zu bringen, aber das stimmt alles hinten und vorne nicht – erklärt aber sehr schön, warum du tatsächlich Apple verwendest: Inkompetenz.
    Die „Anleitung“ dieser Seite zeigt – bestenfalls – den Weg ins DeepWeb. Obwohl es von Unwissenden gerne synonym gebraucht wird, ist es etwas völlig unterschiedliches: DEEPWEB bezeichnet ein Netzwerk, welches über Standard-Suchmaschinen nicht indiziert werden kann, da es verschlüsselt/andere Adressarchitektur benutzt. Das Standardbeispiel ist TOR. DARKNET bezeichnet ein Netzwerk, in welchem alle Teilenehmer manuell eine Verbindung zueinander herstellen müssen, und man nicht einfach als Unbekannter – wie im DeepWeb – am Netzwerk partizipieren kann. Da buchstäblich jeder – wie ihr eindrucksvoll bewiesen habt – TOR runterladen kann, ist das TOR-Netzwerk kein Darknet, sondern ein DeepWeb. Ernsthaft Leute, 4 Sekunden Wikipedia helfen da schon.

  • comatix sagt:

    Aber wo hat es in Österreich nahe Schweizer Grenze ein shop hat der pilz boxen oder sporenspritzen und Nährboden kaufen kann???

  • comatix sagt:

    Dr sind nicht gut. Mmmhhhkkkaaayyy

  • robhert sagt:

    wow

  • Colophonius Regenschein sagt:

    Ich vermute ja dass die meisten hier nur auf diesen Artikel gestoßen sind da sie kurz zuvor who am i gegukt haben und dann auch Hacker im darknet werden wollten. Ich bin ja insgesamt gegen Drogen und Waffen da in Amerika sich zum Beispiel Kinder gegenseitig erschießen aber das ist ja nur meine Meinung …
    “ just sayin‘

  • wiz-rooohka sagt:

    amphetamine vor vitamine

  • Anonym sagt:

    Unterbelichtetes Volk.. Aber nichts neues in Deutschland.

    Das Darknet bzw. der Deep Web ist eine wunderbare Sache, wenn man weiß wie man damit umzugehen hat. Bestes Beispiel, Leipzig, 20 Jähriger, Drogen Online Handel 4,1 Millionen im Kinderzimmer. (http://m.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/spektakulaerer-polizei-erfolg-in-leipzig-360-kilo-drogen-sichergestellt-daten-aus-dem-darknet/r-polizeiticker-leipzig-a-278584.html). Am Wichtigsten ist aber der eigene Schutz. Das BKA steht schneller vor der Tür als ihr denk.

    Wer eine Anleitung brauch um in den Deep Web zu kommen, sollte es lieber gleich bleiben lassen.

  • flasher sagt:

    Alter_schwede. Muss ich dir volkommen recht geben . Das ist aber das beste was den User passieren könnte so eine Mega Quelle zu haben

  • alter_schwede sagt:

    oh gott oh gott…. darkenet…. drogen….gewalt… omfg, ihr hirnspasties,
    das ganze gibt es in der Realität auch! Nur dafür gibt es eben keine Anleitung.

    Und ja die Komments sind meistens hier für den Hintereingang des menschlichen Geistes gedacht… aber kotzt mir bitte nicht auf den Teppich der Moral^^
    das ist eckelhaft!

    Trinkt eure scheiß BIO Gemüsesuppe und kauft beim Demeter ein, aber fahrt nen dicken Benz und geht im Urlaub Skifahren… schreibt auf eirem MacBook nen comment zur Weltungerechtigkeit und verhesset dabei das die fucking Silizum Energie aus eurem Lappi mit Blut erwirtschaftet worden ist.

    Seid lieber froh das es so etwas wie das Darknet gibt!
    Den wenn eswohl diese Nachfrage gibt, die dort bedient wird,
    müssen wir nicht die Menschen damit verschonen,
    das sie eben so sind wie sie sind!

    Drogen, Gewalt und Sex!
    Das treibt wohl die Mehrheit der Menscheit an…

    Klingt trauig, isses auch… aber hey, ihr seid nicht gitt und ihr werdet alle sterben ohne je Unsterblich zu werden.. ak a eure Komments und mein Kommentar,

    …. es ist alles für nichts :D

    PS:wer vertickt mir jetzt hier was zum rauchen xD?

  • detlef friedrich sagt:

    Alles

  • valentin sagt:

    Wen ihr realen shit haben wollt dan ruft an 015210319783

  • valentin sagt:

    Ihr wannebe gangster

  • fridolin sagt:

    Danke fuer die perfekte einfuehrung u.nennung der benoetigten Downloads..was mich regelrecht aus den meisten sog.kommentaren anspringt,ist Dummheit,Legasthenie u. Grenzdebilitaet..erst mal selber was auf die Beine stellen,statt mit grauenhafter ortogeaphie und infantilen Wortschatz per BANDWURMSCHACHTELSAETZEN seine bloedheit hinauszugrunzen..solche Elaborate werden leider durch easy-to-go Internet und Touchscreen moeglich.wetten,dass die stolzen schoepfer dieser wortruinen nicht einmal die Sonderschule in ihren aequatorialen heimatstaaten gepackt haben?ICH JEDENFALLS VERSUCHE MEINE POSTS KONSTRUKTIV ZU HALTEN.Danke also fuer diese Anleitung,deren Erstellung sicher Zeit u. Arbeitsintensiv war. BUFF STATT BLUFF.

  • Soundman sagt:

    Ein sehr guter Freund von mir, sein Kumpel den ich auch gut kenne war in diesen Darknet und hat Speed bestellt aber es kahm was anderes…keine Ahnung auf jedenfall der Freund von ihm ist dran gestorben und hat die Psychose seines Lebens…er dachte das er noch lebte wo vor ihm lag und JA es war sehr leichtsinnig von dem armen Kerl und JA die Geschichte ist wirklich wahr.

  • Anonymus sagt:

    Ich halte das dark net für hoch interessant. Man sollte nicht nur die negative Seite betrachten, wie zb dass man da alles kaufen kann. Sondern auch die positive, nämlich sich vollkommen anonym verständigen zu können

  • juden tach sagt:

    anjely geh doch zu mama und heul dich da aus. geh bitte ungesichert ins darknetz und gib deine adresse preis. dann kommen viele liebe Leute und trösten dich :)

  • anjely sagt:

    das ist doch illegal!!!!!

  • Anarcho sagt:

    Wenn ihr weed braucht kommt vorbei

  • brumbrum sagt:

    ist es wirklich so dunkel im darknet? kann ich da nicht die helligkeit am monitor einstellen,das man mehr sehen kann? geht das?

  • Bremen sagt:

    Finde den Artikel ziehmlich daneben !
    Sorry !

  • Idioten sagt:

    Jajajaja ;D

  • Kacknoob sagt:

    Manche leute hier sind echt blöd :D

  • […] Bedarf decken können, ohne sich den Gefahren im Görlitzer Park aussetzen oder in die tiefen des Darknet’s eintauchen zu […]

  • Idioten sagt:

    Hmm ja xD
    Ja ja ja ja
    Ich weiß da sind „paar “ Fehler drin xD
    Aber ich weiß wo von ich spreche…
    „Begeisterter“ kein Problem ;)

  • Peter Müller sagt:

    Also ich lache mich hier gerade schlapp wenn hier welche fragen, wo man im Darknet Waffen und Drogen (die, wenn man sie da überhaupt bekommt, völlig überteuert sind) bekommt.

    Drogen:
    bekommt ihr an jedem größerem Bahnhof, Canabis könnt ihr euch sogar völlig legal im normalen Netz als Samen bestellen

    Waffen:
    fahrt nach Belgien, da musst nach der Bestellung nur drei Tage warten. Geht über die „grüne Grenze“ um nicht erwischt zu werden

  • Begeisterter sagt:

    Artikel: naja…

    Kommentare: Phantastisch! My favorite: „Idioten“. Dolles Teil. Mehr davon!

  • Deutscher Gesetzesgeber sagt:

    Lasst ja die Finger vom Darknet, da wimmelt es nur von Viren und Trojaer, die mit dem Download vom Darknet auf eure Rechner gelangen. Ich halte mich vom Darknet kommpletr fern.

  • avb sagt:

    Ich bezweifele stark, dass jemand mit einer so ausgeprägten Unfähigkeit, die deutsche Sprache ansatzweise sinnvoll und lesbar zu nutzen, andere Menschen der Idiotie bezichtigen sollte.
    Vielleicht ist der einzige Grund im Darknet zu verweilen, dass einem solche minderbemittelten Rotznasen nicht permanent über den virtuellen Weg laufen.

  • Idioten sagt:

    Also jetzt im vollen ernst. Ich habe mir alle Artikeln/Kommentare hier durch gelesen. Die meisten Leute haben echt keine Ahnung wo von sieh sprechen. Wenn ihr auf darknet seid seid ihr kwasie mit ein Fuß im Gefängnis. Ich habe ein paar Kommentare gelesen da würde es gefragt wie man Darknet hack. Ich sage es so das „Darknet“ ist nur voll vom hacker die nur deine haben wollen. Und damit keine Daten vom dir preisgegeben werden musst man schon selber ein hacker sein und ein paar mehr programme besitzen. Und seid ihr bescheuert ich lass da fragt einer wo kann ich mir gras im darknet kaufen. Das ist doch ein witz gras findet man in jede ecke . Es ist zu leicht ans Gras zu kommen heutzutage. Ich sage euch lasst ja die Finger davon weil darknet wird streng von der Regierung überwacht nur die richtige hacker die mehr als 5 jahre Erfahrung haben können sich sichr in darknet bewegen.Und der Artikel ist volkommende scheiße….
    Lg

  • baum sagt:

    ICH MAG DRAGONBALL Z BUDUKAI TEKKEN 6

  • Dein Name sagt:

    Ich fand den Satz „dabei arg konspirativ vorzukommen“ dachte ich irgendwie total , denn wenn man sich in Tor richtig zurechteweiß , erkennt man erst was es für eine Ansammlung aussergewöhnlichen interesanten Ansammlung von Wissen und Theorien hat , dazu kann man das darknet nicht begrenzen auf whistle blower und Waffen und Drogen (also kriminell materielle und Dienstleistungen ) beschränken , ich habe tatsächlich handgepresstes Olivenöl im Verkauf gesehen !

  • lol sagt:

    nur doof das ihr darknet mit DeepWeb verwechselt:(

  • O mein Gott, das ist die dämlichste seite mit den hirnverbranntesten kommentaren die ich je gesehen habe. Wie kann man nur so saublöd sein, so einen SCHLECHTEN UND UNSINNIGEN „Artikel“ zu schreiben, und wer zum henker schreibt diese kommentare???

  • sunny sagt:

    ich kenne das darknet zwar nicht, aber der artikel ist offensichtlich wertlos

  • xloux sagt:

    geiler artikel vielen dank

  • Find ich echt Spitzenklasse die Idee
    *****

  • nevermind sagt:

    Jemand, der keine Ahnung vom Darknet hat, sollte *unbedingt* die Finger davon lassen!
    Hier eine Anleitung ohne Hintergrundwissen zu veröffentlichen ist sehr unüberlegt und leichtfertig.

    Dort kann man viel illegales bekommen, aber auch andere wollen etwas von einem und man versinkt in dem Sumpf schneller, als es einem lieb ist und ist auch nicht wirklich überschaubar.

  • schnee sagt:

    Schon das man auf diesen wegen preisgünstig seine ziehe verfolgen kann

  • igrec sagt:

    leider kann das ziemlich gefährlich werden, wenn leute die offensichtlich wenig bis keine ahnung haben, anleitungen veröffentlichen und dabei das wichtigste nicht mal erwähnen. es geht vor allem darum zensur zu umgehen, damit politische aktivisten und opfer ihrer eigenen regierungen nach „aussen“ kommen.
    und nur weil man tor verwendet kann man noch lang keine drogen, waffen o.ä. kaufen. bisschen ahnung von verschlüsselungstechniken muss man schon haben, ausserdem ist ein grossteil der angebote entweder phishing oder abzocke. wieder ein grund so eine so schlecht recherchierte geschichte nicht zu veröffentlichen. übrigens ist ein grossteil aller exitnodes in staatshänden, aber egal hauptsache oag und cool und so.

  • Dusk sagt:

    -Darknet-
    Welcome to the real World.

  • Hansinternetpseudo sagt:

    Hi,
    recherchiere gerade ein wenig über darknet, silk road und Konsorten. Und auch wenn ich den Artikel ein bisschen naiv finde, bzw. oberflächlich, so ist das Bestehen und die Existenz diese Mediums in die Welt zu tragen, als wesentlicher Bestandteil unserer heutigen Gesellschaft, verdammt wichtig! Was man mit dem Wissen anstellt ist die Sache jedes Einzelnen.
    Mehr davon

  • freak sagt:

    hahahahhaaaa
    die leute die hier kommis schreiben sind zum teil noch bekloppter als die autoren
    selten so gelacht

  • Mercury sagt:

    Komm bitte! Wer Bleischleudern kaufen will oder jemanden los werden Will, macht das mit eigenen Händen, und was bringt’s mit der Mafia zu chatten, wen man mit ihnen auch auf der Strasse Geschäfte führen kann.

  • Neuland sagt:

    Oh man, die Jugend von heute!
    Zu unserer Zeit kaufte man Drogen und Waffen noch beim Händler seines Vertrauens und nicht im Internet :D

    Glaubt mir, es ist leichter auf dem wahren Markt ran zu kommen, als im Netz.

  • mongobongo sagt:

    ich verticke eure organe uebers darknet

  • Lisa sagt:

    Der Autor oder die Autorin muss Strontiumdumm sein, anders lässt sich der Beitrag, Artikel will ich ihn erst gar nicht nennen. erklären. Ich habe selten so Murks gelesen.

  • Wolfgang sagt:

    Der Autor dieses Beitrags hat eindeutig keine Ahnung, wovon er spricht.
    Darknet hat absolut nichts mit dem sogenannten DeepWeb zu tun.

    I2P, Darknet, Freenet, Deepweb, Clearnet und GNUnet sind die elementaren Netzwerke unserer Zeit und haben miteinander eigentlich kaum was gemeinsam, außer das Clearnet eindeutig das größte Netzwerk ist.

  • Pascal sagt:

    Ihr seid alle so dumm. Unfassbar, dass Ihr euch wirklich Drogen über’s Darknet kaufen wollt. Es ist da um verschlüsselt und komplett anonym durch’s Internet zu surfen und nicht um Drogen oder Waffen zu kaufen. Wie stellt Ihr euch das bitte vor? Denkt Ihr, dass eine Waffe oder eine Droge so leicht durch Kontrollen vom Zoll oder der Post (etc.) kommt? Wenn Ihr es schaffen solltet solche Seiten zu finden, was ich nicht glaube so wie Ihr euch hier gibt, dann kommt eine Waffe oder eine Droge zu 90% nicht an und Ihr habt ne Strafanzeige!

    Und wenn Ihr auf der Suche solcher Seiten seid, passt auf wo Ihr draufklickt, es ist nicht immer das drin was drauf steht. Im schlimmsten Fall habt Ihr aufeinmal Kinderporn auf der Platte!

    LG
    Pascal

  • lukas sagt:

    Wo kann ich gras bzw. Drogen kaufen? Danke im voraus:)

  • luis gott sagt:

    weiß lemand wo ich darknet hacken lernen kann

  • paul sagt:

    Also ich finds nicht schlimm dasy so was veröffentlicht wird letzt endlich muss doch jeder selber wissen was er macht und leute bzw kinder die nicht verstehen was das darknet ist haben auch nichts im internet zu suchen

  • xxwaffenxx sagt:

    Ich suche ne Waffe um meine famiele zu beschützen
    Aber ohne Waffen schein sehr schwer
    Hoff mir kann einer helfen

  • N3M35!5 sagt:

    wenn ich gras kaufen will mach ich des dazu brauch ich nicht unbedingt das darknet an waffen komm ich auch anders ran, usw lasst die leute doch einfach in ruhe die in ruhe ihre waffen kaufen wollen und in ruhe ihren joint rauchen sind auch nur ganz normale menschen die spaß haben wollen und net so verbohrt und spießig sind wie die meisten leute da draussen

  • N3M35!5 sagt:

    also ich find solche sachen sollten für jeden frei zugänglich sein auch im offenen web wer kaufen will kauft was und wer meint er braucht des zeug net solls lassen wo ist euer problem

  • Ron sagt:

    Alex hat recht, Tor hat rein garnichts mit einem Darknet zu tun. Außerdem: Tor mag vielleicht Anonymität bieten, trotzdem gibt es am Ende immer einen Knoten im Netz, der Daten unverschlüsselt weiterleitet!

  • Furzgesicht sagt:

    Was geht ab Bitches?

    oye putas!

  • Marina sagt:

    :)

  • Alex sagt:

    Hier verwechselt jemand Darknet und Deep Web. Im Artikel wird ein Teil des Deep Web beschrieben, keine Darknets. Darknets sind spezielle P2P-Verbindungen, meist 1:1.

  • xyz sagt:

    Interessant ist ja,das 95% der Internet Masse zum Darknet/Deep Web gehören.

  • f@e sagt:

    *informieren sie sich

  • f@e sagt:

    erstaunlich wie Leute sich hier (offenbar ohne jegliches Fach bzw. Hintergrundwissen) zerreissen… Meine Meinung zu der Sache: in den Darknets gibt es Programme, Dateien, Baupläne, Botnets usw… Dinge deren Spuren nicht einmal versehentlich auf ihrer Festplatte sein dürfen. Ein gewisses Maß an Ignoranz muss ich da der Redaktion schon zusprechen, da ich nicht verstehe wieso man Laien oder Kinder an Daten lassen sollte mit denen deutlich schlimmeres als Drogen zu kaufen und Pornos herunterzuladen angestellt werden kann. (Informiert sie sich doch bitte mal was XerXes, BrutForce Angriffe und DDOS sind) und das sind noch harmlose Versionen…
    Erst denken dann recherchieren!

  • Anastasiya sagt:

    Eine wunderbare Sache, dass sich Journalisten nicht nur mit Scheisse beschäftigen sondern auch über dünnes Eis gehen und Dinge erkunden, die kritisch sind. Geiler Artikel! Grosses Kompliment

  • abcdefg sagt:

    @hijklm: Ich bleibe bei den Sprichwörtern, und folgendes sollten Sie sich vielleicht zu Herzen nehmen: Aus einer Mücke einen Elefanten machen – das gilt für die vorherigen Kommentare als auch und besonders für Ihren. Offensichtlich haben Sie mich nicht verstanden. Es ist naiv zu glauben, dass eine „Anleitung“ in einem Magazin wie NEON die Abgründigkeit des Darknets (und ja, diese bestreite ich nicht) erschaffen hat – diese Seite(n) existieren mit oder ohne den NEON Blog. Wer ins Darknet will, kann das auch ohne diesen Blog. Wer sind Sie denn, entscheiden zu wollen welches Magazin über was berichtet? Das man sich mit den Abgründen der Gesellschaft auseinander setzten muß und sollte, ist ein ganz anderes Thema – ein ellenlanges Plädoyer nur wegen dieser lächerlichen Anleitung zu schreiben, läßt mich jedoch schmunzeln. Ich gebe Ihnen (und Ihrer Argumentationsgabe) einen Tipp für ein paar Themen, die wirklich relevant sind und über die Sie gerne belehren und bekehren könnten: diese finden Sie in der „richtigen Zeitung“.
    Himmel, wenn Sie sich diese mit diesem flammenden Eifer vornehmen, den Sie für so einen lächerlichen Blog erübrigen, dann sind sie vermutlich bereits vorgestern gelöst.

    @red_herring: danke, aus dem Herzen gesprochen

  • red_herring sagt:

    abgesehen davon, dass der artikel technisch quatsch ist verstehe ich diese hobby moralisten auch nicht. als ob das internet steuern würde, ob sich jemand pädokram oder drogen reinzieht/kauft. das internet ist einfach eine neutrale plattform und alles was darin passiert ein spiegel der gesellschaft.

  • hijklm sagt:

    Eine Moralpredigt oder gar einen „erhobenen Zeigefinger“ kann ich aus den erfolgten Kommentaren nicht entnehmen. Nehmen Sie es den Schreibern übel, dass sie weiterführende Sachkenntnisse darlegen? Verwechseln Sie nicht den „erhobenen Moral-Zeigefinger“ mit einer auf Sachverhalte und Zusammenhänge verweisenden Hand (=Ziel: kritisches Denkvermögen zu ermöglichen in Bezug auf das Besprochene).

    Ich sehe in dem Geschrieben nicht, dass eine Kausalität zwischen dem Artikel und Straftaten im Darknet hergestellt wird (Henne/Ei-Frage wurde nicht thematisiert).

    Es geht weniger darum, dass „Gewalt geschieht“ als darum die Verantwortung für die eigene journalistische Tätigkeit und Teilnahme daran nicht abzuschieben auf „andere machen es auch so“.

    Ja, früher haben auch „alle/viele“ Journalisten z.B. live berichtet von der Geiselnahme von Gladbeck. Seither gab es aber wesentliche Änderungen, weil das Verhalten von Journalisten als lebensweltlich relevant erkannt wurde – und eben auch die negativen Auswirkungen auf die Leben Betroffener; Informieren Sie sich über diese „wirkliche[n] Themen“, damit Sie die Kommentare vielleicht besser verstehen als sie nur abwertend abzutun. Letzteres zeigt eben nur eine Unkenntnis der für die Debatte relevanten Aspekte in Bezug auf die Lebenswelten und Rechtsbereiche (=faktische Zusammenhänge, keine ‚moralischen‘), die u.U. durch das im Darknet verbreitete Material direkt betroffen/eingeschränkt/verletzt werden.

    Durch un/überlegtes Handeln auch von Journalisten kann eben mehr oder weniger positiv Einfluss ausgeübt werden, auch auf die Lebenswelt potenzieller Opfer von Gewalt und Straftaten.

    Oder haben Sie Schwierigkeiten, sich gefühlsmäßig darauf einzulassen, dass eine Teilnahme an bzw. der Konsum von Material im Darknet nicht losgelöst betrachtet werden kann vom Kontext in welchem das Material entstand? Es gibt Rechte/Pflichten, denen Bürger dieses Landes verpflichtet sind, auch wenn sie online surfen.

    Die medienrechtlichen Aspekte mal ganz abgesehen von den menschenrechtlichen werden vorschnell abgetan wenn „abcdefg“ meint behaupten zu müssen es ginge um eine rein moralische Diskussion.

    Weitsicht und Achtsamkeit – auch im Umgang mit dem Inhalt eines journalistischen Berichtes – sind sehr bereichernd, auch wenn es anstrengender sein mag als einen Bericht über das „Einloggen und Bestellen“ im Darknet aus der „Ich-„Perspektive zu schreiben.

    Wie wäre es denn zum Beispiel, wenn man mal die angebliche „Anonymität“ ignoriert und es um Ihr Kind auf derartigem Bildmaterial ginge? Gilt dann auch „ist doch nur anonymes Bildmaterial“, das durch Dritte international weiter geleitet wird und einfach zu ‚ignorieren‘ ist? Oder gilt da dann der Volksmund „das kann mir doch nicht passieren“, um sich vor dem Gedanken als für Betroffene durchaus „wirklich“ zu schützen?

    Leser kritisch informiert ins Bild zu setzen ist ein Zeichen wohl recherchierten Journalismus‘ – wer das nicht versteht und kritische Kommentare nicht als produktiv und diesbezüglich zielführend wertschätzt, kann sich ja mal überlegen ob die eigene Einstellung nicht an der Weiterentwicklung hindert.

    Es macht durchaus Sinn, sensible Themenbereiche im Zusammenhang mit entsprechend qualifizierten Interviewpartnern aus verschiedenen Arbeits-/Interessenbereichen zu recherchieren, die Thematik aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und eben nicht einfach die Perspektive Betroffener auszublenden indem man z.B. die Pornographieseiten ‚besser nicht anklickt‘.

    Dass das Darknet nicht nur von Straftätern genutzt wird, ist auf der Torproject-Website und damit Vertrauten sicher bekannt. Aber was ist mit den Lesern, die davon erstmals hören/lesen? Jugendliche etc., die den falschen Eindruck bekommen, es handle sich hier um etwas zum ‚Ausprobieren‘ ohne sich der Folgen bewusst zu werden, was es heißt sich in diese Netzwerke zu begeben? Sind Ihnen „keine“ Fälle bekannt, in denen Menschen gerade aufgrund einer derartigen Leichtfertigkeit Internetkriminellen zum Opfer gefallen sind?

    Potenzielle Interviewpartner (Polizei, andere „User“ etc.) wurden in dem Artikel nicht berücksichtigt, obige Fragestellungen auch dem Anschein nach nicht eingehender bedacht, sondern der Schreiber fokussierte auf einer scheinbar eher unreflektierten „Ich-“ Perspektive und damit auf ein Teilnahme-Spektakel (Kauf von Hanf). Glauben Sie, dass Kommentare da als moralisierend abzuweisen sind? Oder sind sie nicht berechtigt – als auf dieser Sachlage (!), nicht Moral, gründend?

    Wozu gibt es denn einen Pressekodex? weil sich da Journalisten „nur echauffieren“?

    Recherchieren Sie bitte besser und verantwortungsvoller, denn schon die Perspektive eines Artikels hat mitunter „wirkliche“ Auswirkungen auf die junge Zielgruppe und deren Einstellung gegenüber Gewalt – Wegschauen und Verharmlosen faktischer Zusammenhänge gehört wohl weniger zur Blüte journalistischer Arbeiten.

  • abcdefg sagt:

    Ich lach mich schlapp, schon sind die ersten erhobenen Zeigefinger da und die Moralpredigen folgen… Wer war zuerst da, die Henne oder das Ei? Wenn ich jemandem ein Messer in die Hand drücke und er ersticht damit seine Frau, bin ich dafür dann auch verantwortlich? Neon zeigt wies geht, genauso kann man die Anleitung in 5 Sek googeln. Eine EMPFEHLUNG fürs Darknet kann ich in diesem Blog nicht herauslesen…
    Gott, wenn die ganzen Gschaftlhuber sich nur mal über die wirklich wichtigen Themen echauffieren würden…

  • Larissa sagt:

    @ KampaSampa: wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen..

    Maikes Kommentar ist keineswegs dumm, sondern eine angebrachte Ironie angesichts der Leichtfertigkeit, mit der im obigen Blog und auch einem Neon-Artikel einer jungen Zielgruppe ein öffentlicher Zugang ermöglicht wird zu u.U. rechtswidrigem und rechtsverletzendem Bildmaterial. In der Wissenschaft gibt es zum Beispiel in Bezug auf die Pornographie-Forschung diesbezüglich Debatten und mitunter einen absichtlichen Verzicht auf die sonst wissenschaftlich exakte Zitierform – denn es geht in Bezug auf diese Bereiche (Darknet etc.) darum die Interessen der Betroffenen abzuwägen und voran zu stellen vor profitorientierte, journalistische oder gar rein voyeuristische Interessen!
    Mit dem im Darknet verfügbaren Bildmaterial werden/wurden unter Umständen schwer die Rechte Dritter verletzt (zum Beispiel handelt es sich u.U. um Material, das im Zuge von Straftaten erstellt wurde). Es ist also durchaus angebracht einer Gebrauchsanleitung kritisch gegenüber zu stehen und die Abschwächung der Kritik entsprechend ironisch zu kontern, wenn der Ernst und die weitreichenden Folgen eines derartigen Artikels nicht ganz durchdacht scheinen.

  • KampaSampa sagt:

    Dümmster Kommentar Award geht an Meike Glückwunsch!

    KampaSampa

  • Meike sagt:

    Ich wollte mich für dieses total dekonstruktive Kommentar endschuldigen und nur noch mal hinzufügen das ich endlich meinen Stock aus dem Arsch gezogen hab. Ich feier Darknet und habe angefangen Drogen zu nehmen um die Welt mit anderen Augen zu sehen.
    Meike

  • KMB sagt:

    Hi Meike,

    tja, was Du da schreibst, bzw denkst und verbreitest, hat sein für und wieder. Die Freiheit zu tun und zu lassen was man möchte, solange man sich auf legalen Pfaden befindet, sollte gegeben und keinefalls eingeschränkt sein.

    Des weiteren verstehe ich DIch so, dass jeder der das DarkNet besucht, unlautere Absichten hat.

    Ich verurteile Pädophilie auf das aller schärfste, nur ist es mittlerweile so, dass es in gewissen Altergruppen anscheind Mode ist, sofort jeden Mann (vor allem Ältere Männer) als Pädophilen zu verdächtigen.

    Zu dem Thema Drogen gilt das gleiche, mit dem Unterschied, das hier auch die weibliche Seite zuschlägt. Wer so dumm ist und Drogen konsumiert, dem ist so oder so nicht zu Helfen. Denn eines ist mal klar: Drogen machen nur die damit Handelden Personen Glücklich und das in aufsteigender Position.

    Man sollte, wenn man etwas kommentiert, dass einem vielleicht im ersten Moment nicht koscher vorkommt, nicht aus dem Bauch heraus handel sondern die Sache vor einem vorschnellen Urteil erst einmal genau überdenken.

  • Meike sagt:

    Hallo!
    Bin etwas verwirrt und vielleicht auch zu spießig. Oder mir erschliesst sich eine gewisse Art von Ironie nicht, aber muß man wirklich einen Artikel schreiben, in dem man quasi eine Gebrauchsanleitung dafür bekommt, wie man auf Pädophilen-Seiten kommt oder ganz einfach an Drogen? Klar, wenn ich will, kann ich mir meine Infos schon irgendwo herholen, aber könnte nicht durch solche Artikel bei bestimmten Leuten irgendeine Hemmschwelle fallen?
    Korrigiert mich, aber mich macht das irgendwie ratlos.
    Meike