NEON #01/2015

Magazinseite_Blog

Liebe Leserinnen und Leser,

die Autorin unserer Titelgeschichte wollte ihren Eltern bei deren Besuch ihr neues, erwachsenes Leben prä­sentieren – was in einem tränenreichen Streit endete. Ihr Text handelt folglich davon, warum sich längst erwachsene Kinder gegenüber Mutter und Vater immer noch aufführen wie Fünfjährige. Sie möchte lieber ­anonym bleiben, um zu vermeiden, dass ihre Eltern von Bekannten auf die öffentlich gemachten Familien­konflikte angesprochen werden könnten. Denn das gäbe sicher das ­nächste Drama.

Die Produktion des Künstlerduos ­Synchrodogs begann mit einer Panne: Der Re­quisitenkoffer traf nicht zum Bett­decken-Modeshooting in Hamburg ein. Er war am Flughafen von Lanzarote hängen geblieben. Doch es gab ein gutes Ende: Den Stress sieht man den Fotos nicht an!

Noch eine Geschichte mit Happy End: die Karriere von Isaac Nabwana, der in Kampala, der Hauptstadt Ugandas, aufwuchs und heute Action­filme dreht. NEON-Autor Alard von Kittlitz besuchte ihn beim Dreh in einem Slum. Das Büro des Reporters ziert seitdem ein Poster des ugan­di­schen Actionfilms »Tiger Mafia«.

Die 3D-Bilder von Phil Herold würde sich NEON-Textchef Tobias Moor­stedt eher nicht aufhängen. Sind ihm zu kitschig. Vom Menschen Phil ­Herold war er aber fasziniert: Er be­gleitete den Künstler, der eine ­unheilbare Muskellähmung hat, trotz­­dem mit Prominenten wie Snoop Dogg auf Tour geht und als Motivations­trainer arbeitet, über ein Jahr lang.

Matt Rota hatte in dieser Ausgabe die schwierige Aufgabe, ein Unglück, das sich in Portugal zugetragen hat, zu bebildern. Eine Riesenwelle tötete an einem Strand sechs Studenten. Autor Felix Hutt ­recherchierte, ob es sich in Wahrheit um ein Aufnahmeritual einer Studentenverbindung handelte.

An Sebastian Schwamm kommt man nächstes Jahr nicht vorbei: Er hat das Cover unseres »Unnützes Wissen«-Kalenders illustriert (Heyne, 11,99 Euro). Wir wünschen für 2015 alles Gute! Egal, was kommt: Wir bleiben Euch treu.

Liebe Grüße, Eure NEON-Redaktion

NEON Redaktion
NEON Redaktion Seit 2003 schreiben wir über alles, was junge Menschen interessiert.
Tags:

Alle Links zu dieser Ausgabe

beitragsbild_wortschatz-#1-2015

#NEONWortschatz 01/2015

Wir suchen ein Wort für… den Drang, ständig in spiegelnden Schaufensterscheiben das eigene Aussehen zu checken. ...weiterlesen


IMG_7369-copy

Supa Action!!!

In Kampala, der Hauptstadt Ugandas, lebt ein Genie: Isaac Nabwana, der Tarantino der afrikanischen Slums. ...weiterlesen


fischbein-3

Jetzt sofort besser werden!

Selbstoptimierung gilt als die schlimmste Zivilisationskrankheit. Dabei ist das Streben nach Fortschritt doch menschlich. ...weiterlesen


eltern_links

Guck mal, Mama, was ich kann!

Nie war das Verhältnis zwischen Eltern und ihren erwachsenen Kindern besser als heute. Aber führt diese Nähe zu einer neuen, endlosen Abhängigkeit? ...weiterlesen


jan_2015_kultur_musik_illustration-01

Wo sind all die Singing Ladies?

Die größten internationalen Musikstars sind weiblich. Deutschland hat trotzdem keine erfolgreichen Sängerinnen. Sind Frauen hierzulande zu schlecht für den Pop? ...weiterlesen


sextagebuch

Bettgeschichten: »Hat mir die Füße abgeleckt. Pfui«

Unser Kolumnist trifft eine Frau, die seit zehn Jahren ein Sextagebuch führt. Was steht da drin? ...weiterlesen


zweiteerstemal_links

Das zweite erste Mal

In der Januar-Ausgabe von NEON erzählen vier Autoren von ihrem aufregenden, wunderbar schrecklichen zweiten ersten Mal. ...weiterlesen


schwenkeapp

Schwenke probiert: Die humane Boten-App »Somebody«

Einem fremden Menschen persönlich die SMS eines Dritten überbringen: Schöne Idee! Eigentlich. ...weiterlesen


komuwissen01

Einstellungssache: Das Sandwichschicksal

Unsere Kolumnistin muss ihre beste Mitarbeiterin Isabel feuern. Und gewinnt eine Freundin fürs Leben. ...weiterlesen


Teaser_singles_blog

NEON-Singles #01/2015

NEON-Singles erzählen von ihren Macken und erklären, warum es sich trotzdem lohnt, sie kennenzulernen - in Bild und Ton. Mit Marie, Felix und Judith. ...weiterlesen


paula_links

Der Ruf der Schweinswale

Sind digitale Kampagnen die Zukunft der Demokratie, oder machen sie uns zu Slacktivisten – Schlaffi-Aktivisten, die nichts weiter für die Gesellschaft tun, als Links anzuklicken und auf Facebook zu posten? ...weiterlesen


youtube_links

Fünf skurille Youtube-Tutorials

Im aktuellen Heft haben wir für euch die lehrreichsten Youtube-Tutorials zusammengestellt. Bei der Recherche haben wir auch Tutorials gefunden, deren Informationsgehalt eher fragwürdig ist, die wir euch aber trotzdem nicht vorenthalten wollten. ...weiterlesen


Tarantino für Arme: Ein Besuch am verrücktesten Filmset Afrikas

Wakaliwood

Es ist schon ein paar Jahre her, und ich weiß nicht mehr genau, wie ich auf den Trailer gestoßen bin. Meine Schwester behauptet, sie habe ihn mir geschickt. Jedenfalls habe ich vor ein paar Jahren dieses Filmchen gesehen. ...weiterlesen


  • […] der Titelseite ihrer aktuellen Ausgabe fragt das „Neon“-Magazin, warum wir uns als Erwachsene noch immer nach der Anerkennung unserer Eltern sehnen. „Seid […]