Alle Artikel von ...

Lars Gaede
Lars Gaede ist Textredakteur bei der NEON. Er ist am Liebsten unterwegs, um sich irgendwo von irgendwem irgendwas erzählen zu lassen. Wenn er doch im Büro ist, hört man das schon von Weitem. »Lärm«, sagen die Kollegen. »Geniale Musik!«, sagt er.

»Kindermärchen sind großer Pop«

bilderbuch

Die österreichische Band Bilderbuch macht deutschsprachige Popmusik, die sexy, klug und angenehm größenwahnsinnig ist. Sänger Maurice Ernst erklärt, was man von Kanye West lernen kann. … weiter

Sock’n’Roll

LarsunddieSocken_46final-WEB-zugeschnitten

Die schlichten Ideen sind oft die besten. Dachte sich auch unser Autor – und versuchte, mit seiner Lösung gegen den weltweiten Sockenschwund in Waschmaschinen reich zu werden. … weiter

Das NEON Musiktribunal #3

musiktribunal3

Es ist natürlich einfach, sich beim Musik hören (und kritisieren) auf die Sachen zu konzentrieren, die man eh schon spannend, eh schon fresh, eh schon supertoll findet. Nur umgibt einen im Alltag ja etwas ganz anderes. Im Autoradio, im Kaufhaus-Fahrstuhl, auf der Geburtstagsparty des kleinen Bruders steht man nicht inmitten eines plätscherndern Klangbächleins aus musikalischen Preziosen, auf deren Kenntnis man sich ach was nicht alles einbildet. »Oho, ein seltenes Bootleg von Hastenichgesehen..« Nein! Man steht bis zum Hals im Mainstream. Und der ist manchmal klebrig oder miefig, aber: Er hat die Kraft des breiten Stroms. Und wenn man mal die Hand reinhält, findet man auch Interessantes. … weiter

Das NEON Musiktribunal #1

musiktribunal3

Es ist natürlich einfach, sich beim Musik hören (und kritisieren) auf die Sachen zu konzentrieren, die man eh schon spannend, eh schon fresh, und eh schon supertoll findet. Nur umgibt einen im Alltag ja etwas ganz anderes. Im Autoradio, im Kaufhaus-Fahrstuhl, auf der Geburtstagsparty des kleinen Bruders steht man nicht im plätschernden Klangbächlein voller musikalischer Preziosen, auf deren Kenntnis man ach was nicht alles einbildet. »Oho, ein seltenes Bootleg von Hastenichgesehen..« Nein! Im Gegenteil. Man steht bis zum Hals im Mainstream. Und der ist manchmal klebrig oder miefig, aber: Er hat die Kraft des breiten Stroms. Und wenn man mal die Hand reinhält, findet man auch Interessantes. … weiter

Mein Leben nach dem Tod

tod-aufmacher-links

In Südkorea kann man sich lebendig beerdigen lassen. Danach, heißt es, werde man zu einem glücklicheren und besseren Menschen. Unser Autor hat sich in einem buddhistischen Tempel in den Sarg gelegt und ruhte in Frieden. … weiter

Neuer Schwede

spotify

Im aktuellen Heft erklärt Daniel Ek, der 31-jährige Mitgründer des Musik-Streamingdienstes Spotify, warum er seine Karriere unter anderem einem kaputten C64-Computer zu verdanken hat, warum die Musikindstrie nichts mit Dinosauriern zu tun hat und weshalb er die Kritik vieler Musiker an seinem Geschäftsmodell nicht nachvollziehen kann. … weiter

Exklusives Pre-Listening: Das neue Album von Sebastien Tellier!


Sebastien-Tellier---Brasilia-(-®-Ruda-Cabral)

Wann immer Sebastien Tellier irgendwo auftaucht, wird es auf großartige Art weird. Nicht weil er aussieht, wie ein etwas durchgefeierter Jesus Christus, dem ein Spaßvogel ein Zickzacksakko angezogen hat. Auch nicht weil er sensationelle Videos dreht, in denen er mal lasziv-ironisch über einen Strand reitet oder brasilianischen Kindern die Krücken wegtritt. Oder weil er schon bei seinem legendären Eurovision-Auftritt 2008 – Ewigkeiten vor Conchita Wurst – auf die Kombination aus Vollbart und Frauenstimme setzte. … weiter